Der Volkspark Friedrichshain

TV-Dokumentation

Sein Geheimnis ist die Geschichte. Seine, die der Stadt und vor allem die der Menschen, die in den letzten 170 Jahren durch ihn hindurchgegangen sind. Der Volkspark Friedrichshain - ein Park für das Volk, benannt nach dem königlichen Herrscher. Sollte es anfangs nur ein Erholungspark für die einfachen Leute werden, damit die Arbeitskräfte wieder aufgeladen werden, hat das Volk hier 1848 sofort seine Toten aus den Barrikadenkämpfen begraben. Als hingegen über hundert Jahre später unter der Diktatur des Proletariats den Revolutionskämpfern gehuldigt werden sollte, packte das Volk die Picknickdecken aus. Bis heute kann man hier seine politische wie seine unpolitische Seite ausleben. Und so bleibt der Park immer ein Stück Freiheit in der Enge der Stadt.

Doch wer von den vielen Spaziergängern heute weiß, was sich unter dem Grün befindet? Ist das ein Berg, eine "grüne Beule" oder ein riesiger Bunker, der nicht gesprengt werden konnte? Im Rahmen der Dreharbeiten erhalten wir exklusiven Zugang zu den gigantischen Hohlräumen unter dem Park. Oben drüber der Schutt des Krieges: Die Trümmer mehrerer Stadtbezirke gaben dem Gipfel seinen Namen: "MontKlamott".


Produktion: Studio Mitte für RBB
Produzent: FREY + AICHELE
Format:
HD, 45 min
Regie: Torsten Striegniz und Simone Dobmeier
Kamera: Axel Schneppat und Ralf K. Dobrik
Ton: Daniel Piechotka
Sounddesign: Sven Serfling
Musik: Rainer Kirchmann
Sprecher: David Nathan