Dead House - Genia Chef

Palazzo Bembo, 55. Biennale, Venedig

Das internationale Kunstprojekt "Personal Structures" im Palazzo Bembo, Rialto, präsentiert seit sechs Jahren anlässlich der Biennale Venedig Werke zeitgenössischer Künstler, die sich mit den Themen Raum, Zeit und Existenz auseinandersetzen.

Genia Chef widmet sich in seiner multimedialen Rauminstallation "Dead House" dem für die russische Geschichte einschneidenden historischen Ereignis der Ermordung der Zarenfamilie im Jahr 1918 durch die Bolschewiki. Inspiriert von dokumentarischen Bildern inszeniert der Künstler den historischen Ort, das Ipatiev-Haus in Jekaterinburg. Durch den intelligenten Einsatz verschiedener Medien - 3D-Leuchtkästen, 3D-Animation und Miniaturmalereien - entsteht ein ambivalentes Spannungsfeld zwischen häuslicher Idylle und äußerer Gewalt, zwischen Innen und Außen, zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen politischer Realität und historischer Verklärung.


Auftraggeber: Frida Fine Arts Gallery, Moscow-Berlin
Künstler: Genia Chef
Leistungen: Produktion eines 24 min Animationsfilms, Musikkomposition, Sounddesign, Mischung, Mastering