Auf Wiedersehen Cézanne

Neue Nationalgalerie, Berlin

Die größte Sammlung französischer Meisterwerke des 19. Jahrhunderts beherbergt das Metropolitan Museum of Art in New York. Rund 150 Spitzenwerke der bedeutendsten Künstler wie Ingres, Corot, Courbet, Manet, Degas, Rodin und Maillol, sind im Oktober 2007 in Europa zu sehen – in der Ausstellung „Die besten Franzosen kommen aus New York“, Neue Nationalgalerie, Berlin.

Auch Paul Cézannes "Fischer" ist mit dabei. Der Film, der für die Ausstellung in einer Medienpartnerschaft mit DW-TV produziert wurde, erzählt die Geschichte des Bildes, das von Hugo von Tschudi, dem ehemaligen Direktor der Nationalgalerie, als eines der ersten Cézanne-Bilder von einem Museum gekauft wurde - zu einer Zeit, in der Impressionismus noch als Schimpfwort galt.

Cézannes Gemälde "Fischer", das auch "Sonntagnachmittag" und "Flusslandschaft mit Fischern" genannt wurde, wird zum Symbol für Kunst und Kunstmarkt, für Liebe und Leidenschaft zur Malerei und für den Kampf um die Moderne – "so alt, so neu".


Produktion: DW-TV und Neue Nationalgalerie, Berlin
Format: Dokumentation, HD, 30 min
Regie: Hanne Schön und Ulrike Sommer
Bildmontage: FREY + AICHELE