Vernunft fürs Volk

Rochow-Museum, Schloss Reckahn

Das Schloss Reckahn war Lebens- und Wirkungsstätte des bedeutenden Aufklärers Friedrich Eberhard von Rochow. Heute beherbergt es die Dauerausstellung „Vernunft fürs Volk“, die dem Gründer der ersten Schule für niedere Stände in Preußen und Herausgeber des ersten Schulbuches Preußens „Der Kinderfreund“ gewidmet ist.

Von Rochow war seiner Zeit weit voraus. In einer Mehrkanal-Audioinszenierung findet sich der Besucher inmitten einer leidenschaftlichen Diskussion über Bildungsreformen zwischen Fürst Leopold III. Friedrich-Franz von Anhalt-Dessau, Minister Karl Abraham von Zedlitz und dem Ehepaar von Rochow.

Über sein Engagement als Bildungsreformer hinaus spielte von Rochow auch eine bedeutende Rolle in der Erprobung und Durchsetzung neuer Anbauformen in der Landwirtschaft. Die mediale Inszenierung der Bauerngespräche gibt einen Einblick in die Gedankenwelt des Bauernfreundes Friedrich Eberhard von Rochow.

Das Rochow-Museum ist eine von zwanzig Institutionen in den neuen Bundesländern, die als „kultureller Gedächtnisort mit nationaler Bedeutung“ ausgezeichnet und in das Blaubuch der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen wurde.


Auftraggeber: Museumsverband Brandenburg
Leistungen: Produktion von 4 Audio- und Videoinszenierungen: Medienkonzept, Regie, Schnitt, Sprachaufnahmen, Sounddesign, Mischung, Planung und Installation der Medientechnik