Ein Turm für Albert Einstein

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam

Anlässlich des 50ten Todestages von Albert Einstein sowie zum 100ten Jubiläum der von ihm entwickelten Relativitätstheorie wurden in Berlin und Potsdam das Einsteinjahr 2005 mit zwei großen Ausstellungen gefeiert. Im Zentrum der Potsdamer Ausstellung „Ein Turm für Albert Einstein“ stand eine von FREY + AICHELE produzierte 3D-Animation, in der der Einsteinturm virtuell nachgebaut wurde. Die Animation zeigt die Funktionsweise des astrophysikalischen Großinstrumentes zum empirischen Nachweis der allgemeinen Relativitätstheorie.


Auftraggeber: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Leistungen: Produktion von 1 3D-Animation , 4 Audio- und Videoinstallationen: Konzeption und Regie,  Archivrecherche, Schnitt, Sprachaufnahmen, Sounddesign, Mischung, Planung und Installation der Medientechnik